Dachgeschossausbau – Warum Rollläden nicht fehlen sollten

Wer an einen Ausbau des Dachgeschosses denkt, sollte dabei an einige Dinge unbedingt denken. Das Klima ändert sich, schon jetzt sind die Sommer in Deutschland unerträglich heiß und schwül. Das wirkt sich vor allem auf das Dach aus, während die Winter nicht mehr kalt, sondern nur noch mild bis warm sind. Aus diesem Grunde sollte bei dem Ausbau auf mehrere Punkte geachtet werden, um quasi ein Hitzeschutz in der oberen Etage zu bekommen, die sich letztlich auch auf die unteren beziehen kann. Denn das Problem besteht darin, wenn das Dach bereits aufgeheizt ist, dauert es ewig bis die unliebsame Hitze das Dachgeschoss bereits wieder verlassen hat: Auch wenn der Sommer mittlerweile zu der unbeliebtesten Jahreszeit gehört, kann mit einigen Ansätzen beim Ausbau im Dachgeschoss dem Genüge getan werden.

Rollläden sind ein toller Rundumschutz

Grundsätzlich sollten Rollläden unbedingt mit dem Ausbau installiert werden. Ein Markenhersteller wie Velux bietet dafür passende Rollläden zu jedem Dachfenster an, die nicht nur verdunkeln, sondern auch gleichzeitig das Licht der Sonne abschirmen und so oben angenehm kühl halten. Hier ist es natürlich besonders wichtig, dass die Bewohner dabei klare Regeln einhalten. Nachts ist die Zeit zum Lüften, tagsüber hingegen sollten die Rollläden dicht sein und das Fenster geschlossen, andernfalls gelangt die Wärme erneut in das Dach.

Klimaanlage ein Muss

Wer heute eine größere Wohnung bezieht, muss einfach eine Klimaanlage haben. Die Temperaturen werden weiter in den nächsten Jahren ansteigen. Belastend ist dabei vor allem die ständige Schwüle, die sich selbst dann fortsetzt, wenn die Temperaturen langsam fallen. Die Rollläden im Dach sind ein guter Ansatzpunkt, Unterstützung finden Sie dabei mit einer guten Klimaanlage. In dieser Kombination muss die Anlage nicht fortlaufend arbeiten, womit sich wieder Strom sparen lässt.

Designansprüche immer wichtiger

Die Ansprüche an das Design bei Rollläden sind immer wichtiger. Gute Hersteller bieten hier bereits farblich abgestimmte Angebote, die auch elektrisch über eine Fernbedienung oder mit dem Angebot von Amazon (siehe Alexa) einfach per Sprache bedient werden können. So kann einfach mit der Stimme ein Befehl zum Öffnen der Rollläden gegeben werden.

Auch bei bereits ausgebauten Dachgeschossen sollte darüber nachgedacht werden, ob nicht ein nachträglicher Einbau stattfinden soll. Immerhin sind die Sommer schon jetzt unerträglich schwül, gleichzeitig können Rollläden von außen aber auch bei Hagel und Sturm die Fenster schützen. Selbst im Winter wird es damit wohlig warm.

Damit geht es bei der Anschaffung vor allem um ein angenehmes Wohnen und Leben.

 

 

Bildquellenangabe: Paul-Georg Meister  / pixelio.de